Aktuelles und Entwicklungsgeschichte

  • Q4 2013:
    -
    Erfolgreicher Abschluss in der Bildung der MESY Group, Europas größte Unternehmensgruppe zur Realisierung von Power-To-Gas Projekte. Richten Sie Anfragen bitte an den Vorstand oder an mesy@wipn.de
    - Entwicklung eines Prototypen
    - Verhandlung eines Leuchtturm-Projekts
    - Aufnahme von Verhandlungen mit Interessenten

  • Q3 2013:
    -
    Vorbereitung von Projekten in Deutschland, Spanien und GCC-Staaten.
    - Akquisitionen weiterer Projekte in USA und anderen Ländern.
    -
    Einberufung einer gemeinsamen Projektkonferenz mit allen Unternehmenspartner in Berlin.

  • Q2 2013:
    -
    Vorlage der Verbundverträge in Form von Kooperationen an alle Unternehmen. Unternehmen sind ab Juni 2013 zur Vertragsunterzeichnung aufgerufen.
    - Erarbeitung eines internationalen Präsentationskonzepts.
    - Vorlage eines ersten Entwurfs einer
    3D-Anlagensimulation mit Unternehmenspräsentation.
    (Download: laret_animation)
    - Verhandlungen mit weiteren Unternehmen für Schlüsseltechnologien.

  • Q1-Q2 2013:
    Aufbau der Akquisitions-Pipeline. Erfolgreiche Präsentationen der Entwicklungsprodukte in Deutschland und Nahen Osten (Präsentation bei der GCC der Verbundunternehmen avisiert). Weitere Akquisitionsoptionen und Interessen in USA, Argentinien, Venezuela und Brasilien.

  • Q3-2012:
    Projektmeeting zum Projekt eIES. Aufforderung durch die Unternehmen, eine Auftrags-Pipeline aufzubauen.

  • Q2-2012:
    Bildung des Projektkonsortiums zum Projekt eEIS.

  • Q1-2012:
    Vorlage eines Systemkonzepts dem Projektkonsortium eEIS.
    Einleitung von Verhandlungen mit einem in Berlin ansässigen Fahrzeugproduzenten für das Projekt B-eLog.

  • Dez. 2011:
    Abschlussbericht zur Marktanalyse City-Logistik und Mobile Speichersysteme.
    Systemaufbau zum Projekt eEIS. Restrukturierung des Projekts B-eLOG.

  • Nov. 2011:
    Entwicklung des Projekts eIES und B-eLOG in der Region Berlin und Brandenburg.

  • Jun. 2011:
    Veröffentlichung des Abschlussberichts „Sicherung der Mobilität im 21. Jahrhundert“ mit Zusammenführung aller Einzelanalysen aus den Bereichen „Globale Positions- und Navigation als Optimierungsfunktionen von Mobilität“, „Zukunftskraftstoffe als Energiebasis von Mobilität“ und „Sicherung von Transferdaten in Kommunikationsnetzen“.

  • Mai 2011:
    Gespräche mit Unternehmen in Berlin und Brandenburg zur Gründung einer Manufaktur für Elektrofahrzeuge mit begleitender Forschung. Projektname ist „EMAR Electric Mobility Manufacturing with Accompanying Research“. Gespräche mit weiteren möglichen Gründungspartnern.

  • Apr. 2011:
    Entwicklung eines roten Fadens für die Unternehmensgespräche zur Gründung einer Mobilitätsmanufaktur. Konkretisierung des Investmentplans.

  • Apr. 2011:
    Vorgespräche zur Gründung einer Mobilitätsmanufaktur mit Einrichtungen der Länder Berlin und Brandenburg.

  • Mär. 2011:
    Auswahl von Unternehmen für die Gründung der Mobilitätsmanufaktur. Führung erster Gespräche mit Unternehmen und Netzwerkpartnern.

  • Feb. 2011:
    Bildung einer Arbeitsgruppe zur Entwicklung einer Mobilitätsmanufaktur in Berlin und Brandenburg. Aufbau eines Handlungsrahmens. Ansprechpartner sind Herr Allesch, Herr Dr. Wagener-Lohse, Herr Golze.

  • Jan. 2011:
    Präsentation des Abschlussberichts „Sicherung der Mobilität im 21. Jahrhundert“ bei den zuständigen Bundesministerien für Wirtschaft, Verkehr und Umweltschutz. Schriftliche Danksagung durch den Wirtschaftsminister Brüderle.

  • Dez. 2010: Sonstiges:
    Die WIPN Group hat das Projekt Gamers Concept als Schirmherr übernommen. Mit dem Projekt wird an Berliner Schulen die Medienkompetenz für Schüler entwickelt. Dazu wurde ein Projektrahmen, Content, Internetseiten und ein Forum von Herrn Kay Golze für die Schulen eingerichtet. In den nächsten Monaten werden Konzepte mit den Schulen entwickelt, die zukünftig Partnerschaften von „Schule“ und Wirtschaft erleichtern sollen.

  • Dez. 2010: Projektentwicklung im Leitthema 2:
    In den nächsten Monate werden die organisatorischen und rechtlichen Voraussetzungen zwischen allen Unternehmen entwickelt. Ziel ist es, einen Rechtskörper (Unternehmensform) für Investitionen und Fördergelder zu schaffen. Begleitend wird eine Geschäftsplattform für weitere Partnerschaften entwickelt.

  • Nov. 2010: Projektentwicklung im Leitthema 2:
    Durch Initiierung der WIPN Group findet ein Treffen von Verbandsvertretern und Unternehmen zur Gründung eines Entwicklungskerns der Elektromobilität im Wirtschaftsraum Berlin Brandenburg bei der IHK-Potsdam statt.

  • Jun. 2010: Projektentwicklung im Leitthema 2:
    Der Projektrahmen EETEE wurde veröffentlicht. Der Projektrahmen kann auf Anforderung abgerufen werden. Bitte schreiben sie ihren Wunsch dem Vorstand der WIPN Group.

  • Jan. 2010: Projektentwicklung im Leitthema 2:
    Die WIPN Group entwickelt mit Partnern aus der Politik, Verbänden und Unternehmen einen Projektrahmen zur Realisierung der Elektromobilität.

  • Beschluss des Vorstandes vom Oktober 2008 zur strategischen Ausrichtung der WIPN Group nach dem Leitthema
    "Sicherung der Mobilität im 21. Jahrhundert" mit folgenden Themengruppen:

    1. Globale Leit- und Lenksysteme mit Positions- und Navigationsfunktionen
    2. Zukunftskraftstoffe der Mobilität im 21. Jahrhundert
    3. Sicherung von Transferdaten in Kommunikationsnetzen

  • WIPN arbeitet in allen strategischen Leitthemen mit verschiedenen Unternehmen der Deutschen Wirtschaft, Politik und Verbänden zusammen. Zusätzlich arbeitet die WIPN Group mit Unternehmen und Regierungen außerhalb Europas zusammen.

  • Projekte zu den strategischen Leitthemen:

Leitthema 1: Globale Positions- und Navigation als Optimierungsfunktionen von Mobilität

      • Dokumente
      • Feb. 2009: Einberufung einer ersten Sondierungssitzung zum "National Industry Council for Navigation Application Systems" (NICNAS).
      • Mai. 2009: Einberufung einer Folgesitzung im Rahmen von NICNAS.
      • Okt. 2009: In gemeinsamer Zusammenarbeit zwischen EADS und WIPN ist ein Kompetenzteams  entstanden. Das Kompetenzteam wird über einen Beratungsprovider allen Deutschen Unternehmen das Know How zur Entwicklung individueller Geschäftsstrategien auf Basis von Galileo-Diensten zukünftig zur Verfügung stellen können.

Anfragen hierzu können an die Mitglieder des WIPN-Boards per E-Mail gestellt werden.

Leitthema 2: Zukunftskraftstoffe als Energiebasis von Mobilität

      • Dokumente
      • Feb. 2009: Präsentation eines neuer Energiestrategie für Zukunftskraftstoffe
      • Aufteilung des Marktes "Zukunftskraftstoffe" in folgende Marktsegmente
        • Gas (Biogas, Erdgas, etc.)
        • Wasserstoff
        • Biodiesel (Bioöle, etc.)
        • Ethanol (Generation I, Generation II, etc.)
        • Strom
      • Einberufung eines Arbeitskreises zur Entwicklung der nächsten Schritte.
      • Entwicklung eines Geschäftskonzepts auf Basis der neuen Strategie für das Marktsegment "Strom" mit Verbänden und Unternehmen.
      • Nov. 2009: Abschluss der Analyse zum Nationaler Entwicklungsplan Elektromobilität: Dokumentationsteile sind Methodik, Analyse, Strategie, Grafiken. Die Arbeit stellt erstmalig den Markt und die notwendigen Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Entwicklung von Elektromobilität, inklusive der Betrachtung einer angestrebten Technologieführerschaft und den dafür notwendigen Rahmenbedingungen in den Mittelpunkt der Betrachtung.

Leitthema 3: Sicherung von Transferdaten in Kommunikationsnetzen

      • Dokumente
      • Nov. 2008: Gründung des Think Tanks STRATPROG.
      • Mai 2009: Veröffentlichung der 1. Auflage des Sicherheitsbulletin für Führungskräfte.
      • Mär. 2009: Veröffentlichung der 2. Auflage des Sicherheitsbulletin für Führungskräfte.
      • Nov. 2009: Unterstützung zur Planung eines Sicherheitskongresses mit führenden Deutschen Unternehmen für das Frühjahr 2010.

Weitere Aktivitäten und Projekte (2010)

      • Begleitung von Vertragsverhandlungen in Lateinamerika zur Realisierung eines landesweiten Telekommunikationsprojekts.
      • Hilfestellungen zur Anbahnung von Geschäftsverbindungen in Lateinamerika mit Schwerpunkt im Zugang von Rohstoffen.




Copyright 2004-2013 © by Kay Golze, alle Rechte vorbehalten. Das Vervielfältigen, Nutzen oder Übertragen in andere Internetseiten ist ohne die Zustimmung der Autoren nicht gestattet.